Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Zeltlager’

Dirk Kohnert hat eine alte Schatulle mit Bildern seiner Eltern gefunden, die viele Jahre Dauergäste auf Langeoog waren. Er hat einige der Fundstücke aus den Jahren 1949 bis 1954 eingescannt und mich gebeten, diese hier zur Verfügung zu stellen. Über Kommentare von alteingesessenen Langeoogern und Interpreationen dessen, was man auf den Bildern sieht, freuen wir uns! (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Nazi-Prominenz zu Gast auf Langeoog

Nazi-Prominenz zu Gast auf Langeoog

Das Heftchen „Hitlerjungen auf Langeoog“ der Reihe „Heimatlese“ dokumentiert ein Zeltlager der nationalsozialistischen Jugendorganisation Hitler-Jugend (HJ) auf Langeoog, an dem  im Juni  1937  700 Jungen teilgenommen haben sollen. Heutigen Lesern fällt als erstes die durchgängige Verwendung der Frakturschrift auf, die aber zur Erscheinungszeit passt.  Das NS-Regim schrieb bis zu einem Erlass Bornemanns im Jahr 1941 vor, dass Frakturschrift zu verwenden sei, obwohl sich seit Ende des 1. Weltkriegs die Antiqua-Schrift in Deutschland durchsetzte.

Auf den 28 Innen- und vier Umschlagseiten wird nach einem Grußwort des Obergebietsführers Lühr Hogrefe der Ablauf des Zeltlagers am Beispiel des Teilnehmers Heinrich Klee aus Osnabrück beschrieben. Die Schilderung enthält die üblichen nationalsozialistischen Werturteile, einigen Naturschilderungen, aber kaum Informationen über die Inselbevölkerung oder deren soziale Struktur. Auf Seite 213 (die Heftseiten der Reihe waren durchgehend nummeriert) beginnt die Schilderung der Eröffnugn des Lagers durch den Gebietsführer. Darin wird erwähnt, dass der Oldenburger Fanfarenzug anwesend war sowie Gebietsführer Lühr Hogrefe und der Gauleiter und Reichsstatthalter Carl Röver zusammen mit weiteren „Vertretern der Bewegung, des Staates und der Wehrmacht“. Nach Meldung und Heil-Hitler-Rufen wurde das Lied gesungen „Ein junges Volk steht auf, zum Sturm bereit“. Danach hielt Lühr Hogrefe eine Rede, die in Auszügen wiedergegeben wird. Im Wesentlichen wird den Teilnehmern darin erklärt, dass sie ihren ernsten Dienst für Vaterland und Hitler zu leisten hätten und Kameradschaft eines der Grundgesetze des Nationalsozialismus sei. Das Zeltlager auf Langeoog hatte wie die Organisation HJ an sich vor allem das Ziel, Kinder von klein auf zu treuen Soldaten, zu willfährigem Kriegsmaterial zu erziehen, dass das NS-Regime in zukünftigen Kriegen verwenden wollte.

Heft der Reihe Heimatlese, Ausgabe Juni 1937: Hitlerjungen auf Langeoog

Heft der Reihe Heimatlese, Ausgabe Juni 1937: Hitlerjungen auf Langeoog

Read Full Post »