Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘jagd’

Ausriss aus einem Prospekt von 1935Ich habe mal wieder was bei Ebay ersteigert. Dieses Mal den vergilbten Ausriss aus einem Fremdenverkehrsführer von 1935. Der Händler hat tatsächlich die Seiten einzeln verkauft – ich erhielt Seite 263/264 mit vier Bildern von und einem Text zu Langeoog. Drei der Aufnahmen sind mit einem Bildnachweis ausgestattet: „Joh. Tillmann, Langeoog“. An anderer Stelle habe ich schon mal vom „Photo-Atelier Tillmann“ gelesen.  Vielleicht ein Vorgänger von Photo Phorst oder Photo Meyer? Wer was weiß oder jemanden kennt, der was weiß, soll es hier eintragen! Jedenfalls ist an den Bildern nichts Spektakuläres: Dünen, Pferdekutschenbahn im Wasser, Hotel Germania (heute Hotel Lamberti) mit einem Teil des alten Fokko Gerdes-Geschäfts, das früher mal richtig hübsch aussah und „Strandleben in Langeoog“ mit Strandkörben, fahrbaren Umkleidekabinen und zahlreichen Hakenkreuzflaggen im Wind. (mehr …)

Read Full Post »

Diese Anekdote ist dem Buch „Langeoog – Die Insel und ihr Seebad“ von Dr. Rudolf Bielefeld entnommen, das 1927 erschienen ist: „Im Jahre 1856 wurden die esten Badekutschen am Strande aufgestellt. Großes Vergnügen bereitete den Herren namentlich die Kaninchenjagd. Verwilderte Kaninchen hausten schon seit undenklichen Zeiten in den Dünen. Wie sie dort hingekommen sind, ist nicht bekannt. Doch liegt der Schluss nache, dass einst das erste Paar einem Insulaner, der sich mit Kaninchenzucht befasst, entwischt ist. Die bewohnten bald in großer Zahl die bewachsenen Binnendünen; denn diese boten ihnen ein anheimelndes und dabei für ihre Grabungen sehr leicht zu bearbeitendes Gelände, in dem sie also leicht ihre Höhlen und Schlupflöcher herrichten konnten. Nahrung bot das Land in Fülle.  So vermehrten sie sich bald sehr. (mehr …)

Read Full Post »